Kann man Zukunft vorhersagen?

Die Zukunft exis­tiert nicht in der Form wie die meis­ten Men­schen glau­ben!
Zukunft ist rela­tiv und steu­er­bar!
Wir neh­men uns vor jeder Inkar­na­ti­on etwas vor wor­an wir wach­sen möch­ten und was wir ler­nen wol­len, jedoch haben wir den frei­en Wil­len der es uns ermög­licht Ent­schei­dun­gen immer selbst zu tref­fen und die dann die Zukunft mit­ge­stal­tet!

Das Gesetz des frei­en Wil­lens gilt im Him­mel wie auch auf der irdi­schen Ebe­ne. Daher dür­fen die Engel nur ein­grei­fen wenn wir sie dar­um bit­ten und wenn es zu unse­rem Lebens­plan gehört!

Des­we­gen ist alles was wir als Bera­ter sagen auch nur eine Ten­denz!!!

Jeder lebt und lenkt sein Leben eigen­ver­ant­wort­lich und es ist nie die Schuld eines Bera­ters wenn wir uns anders ent­schei­den wie er es gese­hen hat.

Man­che geben die Schuld wenn etwas miss­lingt ger­ne an ande­re ab, weil sie nicht erken­nen wol­len das die Zeit eben noch nicht reif war!

Eben­so ist Zeit rela­tiv und nicht zu hun­dert­pro­zen­tig sicher vor­her­zu­sa­gen!
Die Engel leben auf einer Ebe­ne jen­seits von Zeit und Raum und kön­nen an vie­len Stel­len gleich­zei­tig sein und hel­fen!

Sie sagen „ Zeit ist eine Mess­lat­te die ihr Men­schen errich­tet habt um euch an etwas fest­hal­ten zu kön­nen!“
Die Din­ge gesche­hen wenn die Zeit reif dafür ist und es liegt auch hier in unse­rer Ent­schei­dungs­frei­heit wann etwas pas­siert!
Es kann schon ein mini­ma­ler nega­ti­ver Gedan­ke sein der alles nach hin­ten ver­schie­ben kann , oder auch das wir mei­nen z.b. der neue Part­ner oder der neue Arbeit­ge­ber klopft an die Türe. wir müs­sen offen für Neu­es und für Ver­än­de­run­gen sein, damit sie sich in unse­rem Leben mani­fes­tie­ren kön­nen!
Das EGO (VERSTAND) hat hier nix zu suchen!

Die Ursa­chen lie­gen meist viel tie­fer.…. und genau HIER ist es wich­tig eine INNENSCHAU abzu­hal­ten , was ange­schaut und auf­ge­ar­bei­tet wer­den soll­te !

Ich gren­ze mich bewusst von Zukunfts­deu­tern und Wahr­sa­gern ab, da ich mit der höchs­ten „ICH BIN“ – Gegen­wart arbei­te und hel­fe den Ursa­chen auf den Grund zu gehen um eine Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on zu ermög­li­chen und nicht um nach dem Mund zu reden und Illu­sio­nen hin­ter­her zu eifern.

Damit ist IHNEN nicht gehol­fen.
Wir , die Engel und ich unter­stüt­zen Ihre See­le beim Lern­pro­zess um zu ver­ste­hen war­um die Situa­ti­on gera­de so ist wie sie ist und was Sie bes­ser machen kön­nen und wie Sie ler­nen kön­nen Ihre See­le zu ver­ste­hen und zu Wort kom­men zu las­sen.
Dann haben Sie die Chan­ce auf Ver­än­de­rung und Ver­bes­se­rung , aber nicht in dem ich dass sage was Sie hören wol­len oder hof­fen zu hören ! Ich gebe dass wei­ter was die geis­ti­ge Welt für Sie und Ihre See­le bereit­hält und was für Sie wich­tig ist zu erfah­ren.
Da ich der geis­ti­gen Welt die­ne , wer­de ich auch nur das wei­ter­ge­ben mit was Sie auch zurecht­kom­men , gera­de , weil Sie auch hin­ter­her damit zurecht­kom­men müs­sen und genau dar­in liegt höchs­te Ver­ant­wor­tung!
Zudem wer­de ich auch Emp­feh­lun­gen zu Anlauf­stel­len , zu Ärz­ten , The­ra­peu­ten usw. auspre­chen , wenn Ihre Situa­ti­on mei­ne Kom­pe­tenz über­steigt!
Nur SIE kön­nen IHR Leben ver­än­dern – KEINE Kar­te der Welt kann das !
Gera­de des­halb ist es für mich wich­tig ‚dass Sie sich immer bewusst sind , dass SIE EIGENVERANTWORTLICH Leben und Ent­schei­dun­gen tref­fen und sich des­halb Ihre Zukunft sekünd­lich ver­än­dert ! Sie sind Ihres Glü­ckes Schmied – nie­mand sonst !

Die sieben Bewusstseinsstufen

1. Der Mensch lebt unbe­wusst und nur mate­ri­ell. Für ihn sind Ego­is­mus und die Rea­li­tät des irdi­schen Lebens sei­ne Wahr­heit, die er als ein­zi­ge akzep­tiert. Die Instink­te sind nied­ri­ger Natur. Er glaubt nur was er sieht.

2. Das Erwa­chen beginnt. Der Mensch beginnt vie­les zu hin­ter­fra­gen , ist den­noch sehr irdisch und mate­ri­ell ein­ge­stellt und lebt nur im Kol­lek­tiv­be­wusst­sein. Aner­zo­ge­ne und vor­ge­leb­te irdi­sche Mus­ter bil­den für ihn die Rea­li­tät.

3. Auf die­ser Stu­fe wird sich der Mensch sei­ner Emo­tio­nen bewusst. Er beginnt zu unter­schei­den was wer­tig für ihn ist uns was nicht. Tren­nun­gen auf allen Ebe­nen und sei­nem Umfeld begin­nen statt­zu­fin­den. Er wird sich sei­ner Per­son selbst bewusst , was heißt , das er beginnt nach höhe­rem zu stre­ben ‚aber dies noch sehr unbe­hol­fen und im grob­stoff­li­chen Bereich.

4. Der Mensch wird sich sei­ner men­ta­len Neu­gier bewusst. Das Mate­ri­el­le tritt in den Hin­ter­grund und das geis­ti­ge in den Vor­der­grund. Meist beginnt er da nach sei­ner Lebens­auf­ga­be zu suchen. Er beginnt sich von alten Mus­tern und Men­schen abzuna­beln die jetzt nicht mehr zu ihm pas­sen. Tren­nun­gen wer­den voll­zo­gen , meist auch neue Part­ner gewählt die von intel­lek­tu­el­ler Natur sind.

5. Ab die­ser Stu­fe wird er sich sei­ner gedank­li­chen Schöp­fer­po­ten­tia­le bewusst. Er beginnt sich mit dem Geist mehr und mehr zu beschäf­ti­gen und lernt auch sei­ne Gedan­ken zu kon­trol­lie­ren. Ihm wird das Gesetz der Reso­nanz bewusst und ver­än­dert dadurch auch sei­ne Hal­tung gegen­über ande­ren Men­schen und auch Tie­ren , die nun als See­len­ge­schwis­ter annimmt. Vie­le wer­den zu Vege­ta­ri­ern.

6. Wird sich der uni­ver­sel­len und bedin­gungs­lo­ser Lie­be bewusst. Tren­nun­gen sei­nes nie­de­ren und höhe­ren Selbst wer­den auf­ge­ho­ben und ver­eint. Er wird sich sei­ner Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten mit der gesam­ten Schöp­fung bewusst. Sei­ne eige­ne gött­li­che „ICH BIN“ Gegen­wart rückt in den Vor­der­grund . Erkennt­nis das alles EINS ist.

7. Dies ist die letz­te Stu­fe und been­det den Zyklus der Reinkar­na­ti­on. Auf die­ser Stu­fe befin­den sich spi­ri­tu­el­le Leh­rer und die­je­ni­gen die über sehr star­ke Ener­gi­en ver­fü­gen. Dies ist auch die Stu­fe der auf­ge­stie­ge­nen Meis­ter und vie­len hohen Licht­we­sen die ver­mehrt inkar­nie­ren um den Men­schen beim Über­gang in die neue Dimen­si­on zu unter­stüt­zen und ihnen hel­fen schnel­ler die nächs­ten Bewusst­seins­stu­fen zu errei­chen. Wir leben in einem Zeit­al­ter in der die Schwin­gungs­ver­än­de­rung der Erde gemes­sen wer­den kann und sich alles auf die­se Ver­än­de­rung vor­be­rei­tet und vor­be­rei­tet wird, ins­be­son­de­re die­je­ni­gen die älte­re Gene­ra­ti­on sind . Alle die auf die­ser Stu­fe ange­langt sind inkar­nie­ren nur noch frei­wil­lig , da sie zu Gott zurück­ge­fun­den haben und begrif­fen haben das es kei­ne Tren­nung von Gott gibt und dies auch leben. Sie sind imstan­de ihr mensch­li­ches EGO aus­zu­schal­ten und nur noch ihr wah­res „ICH“ bzw. „ICH BIN“ zu leben. Sie sind EINS mit allem.

Was ist Transformation?

Als ich gera­de erst ent­stand,
hast Du mich schon gese­hen.
Alle Tage mei­nes Lebens hast Du in Dein Buch geschrie­ben,
noch bevor einer von ihnen begann!
(Psalm 139, 16)

Erz­engel Azra­el und Erz­engel Andon sind die Engel die uns bei unse­rem Über­gang in die geis­ti­ge Welt, unse­rer wah­ren Hei­mat hel­fen und mit zur Sei­te ste­hen.

Der Über­gang erfolgt meist so, das die See­le schon Tage vor­her anfängt sich vom irdi­schen Kör­per zu lösen.
Die Meis­ten spü­ren dabei einen inne­ren Frie­den und Ruhe, ande­re wie­der­um kön­nen das EGO nicht los­las­sen und fal­len in Ängs­te, weil sie noch nicht bereit sind los­zu­las­sen.
Das geschieht meist bei den See­len bzw. Men­schen die ein sehr EGO – bestimm­tes Leben geführt haben und dadurch auch das Gefühl haben noch uner­le­dig­te Din­ge erle­di­gen zu müs­sen oder sich nicht vom irdi­schen lösen wol­len.

Es sind jeweils die Geburts­en­gel mit anwe­send die beim Über­gang hel­fen wer­den, denn auch der Ster­be­pro­zess des Kör­pers ist wie eine neue Geburt die mit­un­ter unter Schmer­zen und Wehen statt­fin­den kann. Meist tritt die See­le aus dem Kro­nen – Cha­kra aus und ver­harrt dort bis sich die ande­ren fein­stoff­li­chen Kör­per gelöst haben, das kann bis zu 3 Tage dau­ern.
Mit dabei wäh­rend des gan­zen Pro­zes­ses ist auch immer euer Erz­engel auf des­sen Strahl ihr gebo­ren seit – die­sen erkennt ihr an eurer Lieb­lings­far­be, die ihr schon wäh­rend der Lebens­zeit auf Erden hat­tet. Oft emp­fan­gen euch dann auch die Men­schen die ihr geliebt habt und die vor euch gegan­gen sind sofern sich die­se noch nicht ent­schlos­sen haben neu zu inkar­nie­ren.

Etwas anders kann es bei Unfall­op­fern ablau­fen, die mit­un­ter erst spät erken­nen das sie ihren grob­stoff­li­chen Kör­per nicht mehr besit­zen und die sich nicht damit abfin­den kön­nen das sie ihr irdi­sches grob­stoff­li­ches Leben ver­lo­ren haben. Sie ste­hen qua­si noch unter Schock und sind wütend und ver­zwei­felt! Sie wol­len nicht akzep­tie­ren das sie ihre selbst­be­stimm­te Zeit schon erreicht haben und nun wie­der nach Hau­se dür­fen.

Hier sind dann eben­falls Azra­el und Andon mit ihren­Heer­scha­ren zur Stel­le und beru­hi­gen sie neh­men sie an die Hand um sie nach Hau­se zu füh­ren. Man­che sträu­ben sich ein wenig , weil sie noch nicht los­las­sen wol­len , dann war­ten die Engel bis sie bereit sind nach Hau­se zu gehen. Denn nichts geschieht gegen den frei­en Wil­len!

Ver­liert eure Angst, denn nach jedem Ende kommt immer ein neu­er Anfang. Es exis­tiert nur die Lie­be, und nur die Lie­be ist Rea­li­tät und es wird nie­mand da sein der mit erho­be­nem Zei­ge­fin­ger auf eure Sün­den hin­weist. Dies tut ihr in eurer eige­nen Rück­schau in der ihr dann erkennt was ihr hät­test bes­ser machen kön­nen oder was ihr noch ler­nen wollt. Nach einer Ruhe­pha­se ent­schei­det ihr euch dann ob ihr noch ein­mal in die grob­stoff­li­che Welt kom­men wollt um Din­ge zu ler­nen oder zu ver­bes­sern, um dann in das Licht ein­zu­ge­hen.

Meta­tron sagt:
TOD“ – bedeu­tet Trans­for­ma­ti­on, Trans­for­ma­ti­on ist ein ande­res Wort für Umwand­lung!
Des­halb seid gewiss, dass es kei­nen end­gül­ti­gen Tod gibt, alles ist Ener­gie und die Ener­gie ist Gott und Gott kann man nicht ver­nich­ten und ihr alle seit aus Gott der Quel­le allein Seins gebo­ren.

Vie­le sagen euch, das alles mit Stra­fe und Schuld­zu­wei­sung ein­her­geht, doch ich sage euch das dies nicht der Wahr­heit als sol­che ent­spricht. Die­se Welt erschafft ihr mit euren Gedan­ken und nehmt die als eure Rea­li­tät an. Jede Grup­pie­rung unter euch die einer gewis­sen Schwin­gungs­ebe­ne ange­hört hat die Kraft und die Macht sich ihre eige­ne Wahr­heit zu erschaf­fen. So auch, sie zu ver­än­dern und in eine bes­se­re Rich­tung zu len­ken!

Die Ebe­nen sind vie­le und wenn jemand in dem fes­ten Glau­ben an Stra­fe hin­über geht, wird sich die­se für ihn eige­ne Wahr­heit natür­lich auf­tun. Aber Gott will das ihr alle erkennt das ihr nicht von ihm getrennt und das die­se Tren­nung noch nie statt­ge­fun­den hat und das er euch nie­mals stra­fen wird .Ihr seid sei­ne Kin­der, und er wird jedes Kind mit offe­nen Armen auf­neh­men.

Ihr alle seit aus der Lie­be gekom­men und wer­det wie­der in die Lie­be ein­ge­hen und da nichts außer Lie­be exis­tiert wird auch nichts gesche­hen was die­sen Fluss unter­bricht!

Geht ins Ver­trau­en und bit­test Gott und sei­ne Engel eure inne­re Wahr­heit zu erken­nen , bleibt stand­haft im Glau­ben und in der Lie­be zu Gott und ihr wer­det auf den himm­li­schen Sphä­ren wan­deln wie die Engel , denn ein jeder von euch trägt das ALLEINE in sich. Erkennt wer ihr seit und woher ihr kommt , denn nur so könnt ihr die vom EGO gestal­te­ten Ängs­te und Illu­sio­nen von Stra­fe hin­ter euch las­sen!

Am Ende des Tun­nels kommt das Licht! Das sel­be Licht aus dem ihr einst getre­ten seit um euer Leben hier auf Erden zu leben!

Ihr seid die Bau­her­ren , Archi­tek­ten und Mon­teu­re eures Lebens!

Alles dient zu eurem Auf­stieg und zur Ehre Got­tes! Denn durch jeden Ein­zel­nen erfährt sich Gott selbst!

Seid euch stets bewusst das es weder Stra­fe noch dunk­le Mäch­te gibt die Euch bedro­hen. Ihr seid die voll­kom­me­ne Lie­be und nach dem Abbild Got­tes geschaf­fen!

Ihr seit Gott in euch und habt geerbt was Got­tes ist!

Hal­tet euch nicht sel­ber klein! Geht hin­aus und lob­prei­set den Her­ren!

Habt Respekt und Ach­tung allem Leben gegen­über und hal­tet es in Ehren , denn die­ses stammt von und aus Gott!

Alles ist mit­ein­an­der ver­bun­den!

Öff­net euch für die Trans­for­ma­ti­on in die Glück­se­lig­keit , dem Frie­den und der bedin­gungs­lo­sen Lie­be! Erwa­chet und erkennt das ihr alle Got­tes Kin­der seid und das ihr alles in euch tragt!

Es gibt weder Stra­fe noch Süh­ne, weder Groll noch Ver­ur­tei­lung, ja auch kei­ne Ver­ach­tung!

Seid will­kom­men im wah­ren zu Hau­se Got­tes – hier exis­tiert nur die bedin­gungs­lo­se Lie­be!

Ihr alle wer­det geliebt und habt es ver­dient im Hau­se Got­tes zu leben!

Nie­mand wird abge­wie­sen oder zurück­ge­las­sen – die­se Begren­zung setzt ihr euch selbst durch auf­ge­setz­te Glau­bens­mus­ter! Lasst los , ver­werft die Illu­si­on das Angst , Schmerz und Trau­er real sind! Erkennt das Gott selbst die ein­zi­ge Wahr­heit ist und sich in jedem Leben sich selbst erkennt – nur die Lie­be ist real!

Die Lie­be ist grö­ßer als der Schmerz und was ist grö­ßer als Gott?

Gott ist die Lie­be , Gott ist die Frei­heit , Gott ist der Frie­den , Gott ist das Glück und Gott ist die all­ge­gen­wär­ti­ge und bedin­gungs­lo­se Lie­be!

Geprie­sen sei Gott – die Quel­le allen Seins !

(Chan­ne­ling durch Sabi­ne Graf)

Über die Spiritualität der Tiere

Tie­re sind von Anbe­ginn der Zei­ten her stets unse­re treu­en Beglei­ter gewe­sen.

Gefragt hat jedoch nie jemand , war­um Tie­re sich den Men­schen unter­ord­nen und sich so vie­les bie­ten las­sen ohne sich zu weh­ren. War­um las­sen sich Tie­re schlach­ten oder miss­han­deln und war­um blei­ben Tie­re treu bis in den Tod usw.
Tie­re sind von der Schwin­gung her höher als Men­schen und doch möch­ten sie jedem Men­schen (See­le) bei ihrem Auf­stieg hel­fen. Ein Tier ist nie­mals min­der­wer­ti­ger als der Mensch – im GEGENTEIL!

TIERE SIND UNSERE SEELENGESCHWISTER!!!

Die­se hoch­schwin­gen­de See­le die sich ent­schlos­sen hat als Tier zu inkar­nie­ren opfert ich für den Men­schen auf um auch für sich selbst noch aus die­sem Leben Erfah­run­gen mit­zu­neh­men die sie für ihren eige­nen Auf­stieg noch braucht.

Die­se See­len leben uns das vor , was wir Men­schen dabei sind zu ler­nen!

Z . B. BEDINGUNGSLOS LIEBEN ! VERZEIHEN ! SEINEM FREUND IN JEDER SITUATION BEISTEHEN! NICHT NACHTRAGEND SEIN! TREUE! OHNE FALSCH ZU SEIN! VERTRAUEN!

LIEBE BRAUCHT KEINE VERBALEN WORTE!

EIN TIER SPRICHT MIT SEINER SEELE! WER OHREN HAT DER HÖRE !
ein Sprich­wort sagt schon:
Das Dir der Hund das Liebs­te sei , sagst Du , oh Mensch , sei Sün­de!
Der Hund ist Dir im Stur­me treu , der Mensch nicht mal im Win­de
(Ver­fas­ser unbe­kannt)

Tie­re besit­zen die Fähig­keit , ihre inne­re Stim­me wahr­zu­neh­men , was auch bedeu­tet , das sie Krank­hei­ten „rie­chen“ und spü­ren kön­nen. Das wur­de sogar schon wis­sen­schaft­lich belegt! Jeder der ein Tier hat kann diver­se Erfah­run­gen bestä­ti­gen.
Es kommt nicht auf die Grö­ße oder die Tier­art an , son­dern auf das was es , wenn es zu uns kommt , zu geben hat und uns gibt!

Die See­le , die sich ent­schie­den hat als Tier zu leben , lebt das wert­volls­te was es gibt und das ist GOTT SELBST , denn es lebt die bedin­gungs­lo­se Lie­be und ist ohne jeg­li­che Falsch­heit! So wird es gebo­ren , und alle Tier bzw. Hun­de die nega­tiv leben , konn­ten dem Druck nicht stand­hal­ten , da sie so oft und so lan­ge gequält wur­den, das sie ver­ges­sen haben wer sie sind.

Von allen Lebe­we­sen ist der Mensch mit sei­nem ver­stan­des­han­deln, das grau­sams­te , denn er lebt die nie­de­ren Ener­gi­en mehr aus als das Tier! Dies ist jedoch EGOBESTIMMTES Ver­hal­ten und gera­de die Tie­re wol­len uns hel­fen uns selbst zu erken­nen wer wir in Wahr­heit sind und das nicht unser Ego real ist , son­dern Gott der in uns ist! Alles was lebt ist Gott , von Gott und aus Gott her­aus gebo­ren. Doch nicht jeder ver­steht es und nicht jeder kann es leben und dann sind wir bei den 7 Bewusst­seins­stu­fen.
Es ist wich­tig das wir wie­der Respekt und Ehr­furcht vor der Schöp­fung Got­tes haben und erken­nen DAS WIR ALLE EINS SIND! Und uns die­se Erde , die uns als Schu­le dient, tei­len und jedes Lebe­we­sen ein Recht auf Leben , Glück und Wachs­tum hat!
Erz­engel Ari­el ist der Engel, Hüter und Beschüt­zer der Tie­re , er und Erz­engel Rapha­el sind sehr mit der Natur ver­bun­den und lie­ben die Tie­re und die Natur­geis­ter­welt sehr inten­siv. Wenn ihr für eure Tie­re Hil­fe wollt , ruft die­se bei­den Erz­engel und wenn sie dür­fen wer­den sie hel­fen , denn auch bei den Tie­ren exis­tiert der freie Wil­le und sie haben einen Lebens­plan der bei ihnen Vor­rang hat , wie bei uns Men­schen!

Erz­engel Ari­el spricht:
Mei­ne treu­en See­len , die ihr euch ent­schie­den habt den mensch­li­chen See­len bei ihrem Auf­stieg zur Sei­te zu ste­hen – wie tief ist mei­ne See­le , mei­ne Lie­be mit der euren ver­bun­den. Die Lie­be ist das Stärks­te und für die Lie­be ste­he ich ein. Ihr mei­ne Schütz­lin­ge seid mir anver­traut und mit euch wand­le ich – mit jedem ein­zel­nen unter euch – bis in alle Ewig­keit!
Alles wächst an euch und mit euch und selbst für den Auf­stieg der Men­schen­see­len opfert ihr euch auf um sie mit eurem Fleisch zu näh­ren. Der Tag jedoch wird kom­men wo das Wel­ten­ge­setz nicht mehr not­wen­dig ist , denn dann hat die See­le des Men­schen begrif­fen das dass Ego nicht zählt , son­dern nur Gott ! Ihr mei­ne gelieb­ten Wesen , seid die geis­ti­ge Frucht und erhellt die See­len eines jeden der es zulässt und gera­de dar­um macht es mir Freu­de euch zu beglei­ten und mit euch ver­bun­den zu sein.
Mein Schutz, mei­ne Lie­be und mei­ne Ver­bun­den­heit wer­den bei euch sein bis in alle Ewig­keit!

Ihr Men­schen­kin­der – seit bereit und lasst euch ein auf die Lie­be die mei­ne Schütz­lin­ge euch zu geben haben. Lernt was sie leben und wie sie leben , ver­bin­det euch mit den hohen See­len und erkennt , das ihr nur einen Wim­pern­schlag von ihnen ent­fernt seid.
Alle ihr , die ihr trau­rig seid , das ihr eure Schütz­lin­ge die ich euch anver­traut habe nicht mehr an eurer Sei­te sind , freut euch , erhebt eure Her­zen und seht – sie sind da , und wer­den immer da sein , genau wie ihr! Die Zeit mei­ner Schütz­lin­ge ist begrenzt , aber das ist auch gut so , denn ein sol­ches Leben erfor­dert viel Kraft und Demut und schwächt den irdi­schen Kör­per so sehr , das er frü­her abge­legt wer­den muss als der eure. Sie neh­men euch so vie­les ab damit ihr es leich­ter habt euren Weg zu gehen. Sie sind nie wei­ter als ein Wim­pern­schlag von euch ent­fernt! Bei Gott ist ALLES! voll­kom­men und daher auch die Lie­be zu allem was aus ihm gebo­ren ist , es gibt kei­nen Unter­schied.

Sie tan­zen in den Him­meln und freu­en sich auf eure Rück­kehr und wenn ihr und sie selbst es wün­schen wer­den sie wie­der zu euch kom­men – viel­leicht in ande­rer Gestalt – sie tre­ten aus dem Regen­bo­gen her­aus um euch aber­mals glück­lich zu machen. Ver­zwei­felt nicht , alles ist mit­ein­an­der ver­bun­den und wird nie­mals getrennt wer­den , denn Gott ist ALLES und Gott ist die Lie­be und wer die Lie­be in sei­nem Leben will­kom­men heißt wird nie­mals ein­sam sein. Jedoch erlaubt auch euren Schütz­lin­gen den eige­nen Auf­stieg! viel­leicht wer­den sie euch in Gestalt eines Men­schen begeg­nen! Öff­net eure Her­zen und ihr wer­det sie erken­nen!

Übt Respekt jedem Wesen gegen­über, denn es ist euer Bru­der oder eure Schwes­ter, ach­tet die Gefüh­le und Wün­sche, erkennt das in ihnen Gott , die bedin­gungs­lo­se Lie­be wohnt – behan­delt sie wie ihr behan­delt wer­den wollt , denn sie sind ein Teil von euch selbst! Wenn ihr ver­letzt , ver­letzt ihr in Wahr­heit euch ! Wenn ihr lie­be­voll zu ihnen seid , seid ihr lie­be­voll zu euch selbst und ehrt damit Gott und Gott ist in euch!

Gott ist gren­zen­los und alles und Gott ist über­all und in allem was lebt zuhau­se.

Geprie­sen sei Gott!

Frie­de sei mit euch!

(Chan­ne­ling durch Sabi­ne Graf)

Was ist Engel-Ki?

Was ist die Engel-Ki-Ein­wei­hung?

Die Engel-Ki-Ein­wei­hung ist die Ein­wei­hung in die Ener­gi­en der Engel. In die­se Ener­gi­en wird der Schü­ler über einen Regen­bo­gen ein­ge­weiht, der ihn mit den Engeln ver­bin­det. Und zwar grund­sätz­lich mit allen Engeln! Der Regen­bo­gen ist qua­si eine ver­bes­ser­te Stand­lei­tung, die man jeder­zeit benut­zen kann – von bei­den Sei­ten.

In wel­che Engel wird man ein­ge­weiht?

Der Regen­bo­gen ent­hält das gan­ze Farb­spek­trum. Eben­so erhält ein Schü­ler durch die Ein­wei­hung grund­sätz­lich den Zugang zum gesam­ten „Spek­trum“ der Engel aus allen Engel­hier­ar­chi­en. Inter­es­san­ter­wei­se sind auch die Erz­engel jeweils einer ganz bestimm­ten Far­be zuge­ord­net!

So kann man über den Regen­bo­gen grund­sätz­lich zu allen Engeln Kon­takt auf­neh­men. Oder aber man kann Kon­takt zu einem bestimm­ten Engel auf­neh­men, wenn dies gewünscht ist – sei es von Sei­ten des Schü­lers oder umge­kehrt von Sei­ten eines Engels: Denn man kann auch ein­fach „den Hörer abneh­men, und mal sehen, wer sich mel­det“! Über den Regen­bo­gen kann sich der Schü­ler bei Bedarf zusätz­lich gezielt mit einem oder meh­re­ren Engeln wäh­rend der Ein­wei­hung ver­bin­den bzw. ver­bin­den las­sen.

Wozu eigent­lich eine Ein­wei­hung in die Engel?

Wozu dient eigent­lich die Ein­wei­hung in die Engel?“ fra­gen Schü­ler immer wie­der, die über­le­gen, ob sie in die Engel ein­ge­weiht wer­den wol­len. Und „Sind die Engel nicht sowie­so immer für uns da und um uns her­um, um uns zu unter­stüt­zen in allem, was wir tun?“

Natür­lich sind die Engel immer und über­all an unse­rer Sei­te und wachen über uns oder war­ten dar­auf, uns zu hel­fen. Auch ohne in sie ein­ge­weiht zu sein.

So funk­tio­niert das schliess­lich schon seit Anbe­ginn aller Zei­ten!

Aber mit der Ein­wei­hung ver­bes­sern sich in der Regel die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten und damit die Zusam­men­ar­beit zwi­schen den Engeln und der ein­ge­weih­ten Per­son. Stel­len Sie sich das so vor, als wür­den Sie von einer her­kömm­li­chen Tele­fon­lei­tung auf ISDN umstel­len: Die Ver­bin­dung ist bes­ser, schnel­ler, stö­rungs­frei­er! Die­se Mög­lich­keit bie­tet sich uns mit der Zen-Ein­wei­hung in die Engel. Wir kom­men bes­ser mit den Engeln in Kon­takt, wenn wir das möch­ten. Auch für die Engel ist es somit leich­ter, mit uns in Kon­takt zu tre­ten und mit uns oder an uns zu arbei­ten. Ein­fach des­halb, weil „die Lei­tung“ bes­ser gewor­den ist!

Was haben Enge­lein­wei­hun­gen mit Rei­ki zu tun?

Es han­delt sich hier­bei um kein neu­es Rei­ki-Sys­tem, jedoch ist es ein Umgang mit der Regen­bo­gen- und der Engel-Ener­gie, denn die Engel hel­fen ger­ne. Inso­fern kann man sie bei allem hin­zu­bit­ten, was man tut, z.B. auch bei der Wei­ter­ga­be von Rei­ki, was die Arbeit mit Rei­ki zusätz­lich unter­stüt­zen kann.

Aber die Mög­lich­kei­ten sind uner­schöpf­lich, wie uns die Engel sowohl in den klei­nen Din­gen des All­tags als auch bei den ganz gros­sen und wich­ti­gen Din­gen hel­fen kön­nen. Des­halb ist die Zusam­men­ar­beit mit ihnen nicht unbe­dingt an Rei­ki gebun­den, son­dern erfolgt unab­hän­gig davon. Ganz ein­fach durch die Macht und Lie­be der Engel!

Vor­aus­set­zung für die Ein­wei­hung in die Engel-Ki

Die Ein­wei­hun­gen in die Engel-Ki-Ener­gie kann jeder emp­fan­gen! Sie sind unab­hän­gig von irgend­ei­nem ande­ren Sys­tem, wie z.B. dem Usui Rei­ki. Für das Erler­nen sind kei­ne wei­te­ren Vor­aus­set­zun­gen nötig.

Wie kann ich nach der Ein­wei­hung den Kon­takt zu den Engeln ver­tie­fen?

Laden Sie die Engel ein­fach jeden Mor­gen in Ihren Tag ein. Dazu kön­nen Sie fol­gen­den Spruch benut­zen:

Erz­engel Micha­el, du Engel der Lie­be und des roten Strahls, ich bit­te dich an mei­ne rech­te Sei­te
Erz­engel Gabri­el, du Engel des Ver­trau­ens und des blau­en Strahls, ich bit­te dich an mei­ne lin­ke Sei­te
Erz­engel Rapha­el, du Hei­ler und Hüter des grü­nen Strahls, bit­te tritt hin­ter mich und sen­de mir die Kraft zur Hei­lung für mich und ande­re Men­schen
Erz­engel Uri­el, du Hüter des weis­sen Strahl, bit­te tritt vor mich und inspi­rie­re mei­ne Tag mit krea­ti­ven Gedan­ken
Seraph Rose Aura, du Hüter aller Engel und des gol­de­nen Strahls, bit­te schwe­be über mir und sen­de mir alle Hil­fe, die ich an die­sem Tag brau­che.

Dane­ben kön­nen Sie noch Ihren per­sön­li­chen Schutz­en­gel ein­la­den. Geben Sie ihm einen Namen. Die­ser Name wird Ihnen gesen­det wer­den, wenn Sie eine zeit­lang mit den Engeln arbei­ten. Bit­ten Sie den Schutz­en­gel unter sich, er wird Sie durch den Tag tra­gen und Sie vor allen Gefah­ren schüt­zen.

Wann immer es Gele­gen­heit gibt, dass Sie die Füh­rung der Engel spü­ren, bedan­ken Sie sich. Das ist ganz wich­tig.

Die Engel sind immer für uns da! Aber sie wol­len gebe­ten sein. Sie mischen sich nicht in unser Leben ein, wenn wir sie nicht dar­um bit­ten oder es nicht zulas­sen.

Dank und die­ses Gebet wer­den Ihren Kon­takt mit den Engeln ver­stär­ken. Sie füh­len die Ener­gie wie einen leich­ten Hauch der Sie berührt, wenn Sie sich auf die Lie­be der Engel ein­stel­len möch­ten.

Was ist Tierkommunikation?

Die Tier­kom­mu­ni­ka­ti­on ist nichts ande­res, als auf tele­pa­thi­schem Weg mit dem Tier zu kom­mu­ni­zie­ren.

Die tele­pa­thi­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on ist etwas ganz natür­li­ches und war frü­her bei den meis­ten Völ­kern der Erde weit ver­brei­tet.

Als Kin­der haben auch wir die­se Art von Kom­mu­ni­ka­ti­on noch beherrscht, heu­te erler­nen vie­le Inter­es­sier­te die­se alten Fähig­kei­ten wie­der neu um die Wün­sche, Sor­gen oder auch die Ver­gan­gen­heit ihrer Tier­ge­fähr­ten bes­ser ken­nen­zu­ler­nen und zu ver­ste­hen.

Was macht der Tier­kom­mu­ni­ka­tor?

Die Auf­ga­be des Tier­kom­mu­ni­ka­tors ist, über Bil­der, Wor­te und Gefüh­le mit einem Tier Kon­takt auf­zu­neh­men. Auf dem sel­ben Weg kann das Tier Wün­sche oder Bedürf­nis­se ver­mit­teln. Der Tier­kom­mu­ni­ka­tor hat dabei nur die Rol­le des Dol­met­schers inne.

Wozu dient Tier­kom­mu­ni­ka­ti­on?

Die Tier­kom­mu­ni­ka­ti­on kann das Ver­ständ­nis zwi­schen dem Men­schen und den Tier­ge­fähr­ten stär­ken, was zu einem har­mo­ni­sche­ren Zusam­men­le­ben führt.

Auch im the­ra­peu­ti­schen Bereich ist die Tier­kom­mu­ni­ka­ti­on sehr von Nut­zen, um lang geheg­te Wün­sche zu erfül­len oder um Ängs­te oder Sor­gen zu besei­ti­gen. Tie­re kön­nen dem Tier­kom­mu­ni­ka­tor auch zei­gen oder ihn füh­len las­sen, wo sich ein Pro­blem oder Schmer­zen befin­den. Jedoch kön­nen Tie­re kei­ne Dia­gno­sen stel­len, denn sie sind kei­ne Tier­ärz­te oder Tier­heil­prak­ti­ker.

Auch dient die Tier­kom­mu­ni­ka­ti­on nicht zur Erzie­hung der Tie­re, wes­halb man über die Tier­kom­mu­ni­ka­ti­on nicht von sei­nen Tier­ge­fähr­ten ver­lan­gen kann, sich grund­le­gend zu ändern. Jedes Indi­vi­du­um, gleich ob Mensch oder Tier, hat sei­nen frei­en Wil­len und nicht immer sind Tie­re dazu bereit, alte Gewohn­hei­ten oder Ver­hal­tens­mus­ter abzu­le­gen, nur weil der mensch­li­che Gefähr­te dies so wünscht.

Natür­lich kann man dem Tier Wün­sche des Besit­zers erklä­ren, aber ob es dies dann auch möch­te, ent­schei­det es – so wie wir auch – ganz allei­ne.

(Quel­len­ver­weis: http://www.verimeer-heilpraktikerschule.de

info@angelvoices.de

Sabine Graf
Im Schwendle 2
79429 Malsburg – Marzell

Manifestierte körperliche oder seelische Erkrankungen dürfen nur von Angehörigen anerkannter Heilberufe behandelt werden.
Die von mir angebotenen Anwendungen dienen lediglich der Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte.
Ich weise darauf hin, dass energetische Behandlungsmethoden und -therapien sowie Tierkommunikation kein Ersatz für (Tier-)medizinische und/oder Tier-)psychologische Diagnosen und Behandlungen sind. Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilungsversprechen ab.

HOME     MEINE ANGEBOTE     SABINE GRAF    BLOG    KONTAKT